Jahrhundertealte Tradition:

Akupunkturbehandlungen

Längst hat sich die Akupunktur auch in der westlichen Medizin etabliert und ist weitgehend als wirksame Therapiemethode anerkannt. Grundsätzlich gilt jedoch zu beachten, dass diese Form der Traditionellen Chinesischen Medizin zwar Störungen heilen oder lindern, bereits zerstörte Bereiche jedoch nicht wieder herstellen kann.

Akupunktur hilft bei einer Vielzahl an orthopädischen Erkrankungen, beispielsweise Arthrose, Sehnen- und Gelenkerkrankungen oder Rückenschmerzen. Bei chronischen Schmerzen an der Lendenwirbelsäule oder bei Kniearthrose werden die Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Während der Behandlungen werden an bestimmten Körperpunkten und auf Energiebahnen (Meridianen) dünne Akupunkturnadeln platziert und verbleiben dort etwa 20-30 Minuten.